R.I.P. John Hughes

In: Uncategorized

7. Aug 2009

John Hughes, Drehbuchautor und Produzent (und gelegentlich auch Regisseur), ist gestern mit nur 59 Jahren verstorben. Unter anderem war er verantworlich für Klassiker wie Ferris macht blau oder Breakfast Club. Oder natürlich National Lampoon’s Christmas Vacation, der zwar nicht sein bester Film ist, den ich aber als Kind jedes Jahr an Weihnachten gesehen und geliebt habe. Rest in Peace.

R.I.P. John Hughes – Der Tag an dem Hollywood einen seiner Könige verlor | Die Fünf Filmfreunde.

Kommentarfunktion

Subscribe without commenting

als ich ein hamster war


Flattr this

  • Review: Freunde mit gewissen Vorzügen | Deus X Cinema: [...] Gluck brachte uns letztes Jahr mit Einfach zu haben (Easy A) einen der schönsten Teenager-Fi [...]
  • Sebastian: Ahhh, okay...Das I Am Legend Review ist halt, wie du sicher gesehen hast, nicht von mir (und auch vo [...]
  • Gast: Hallo nochmal! Wegen dem "Der letzte Kampf"-Verweis: bei deinem Review zu The Road war ein Link z [...]
  • Sebastian: @Gast Hallo! Danke für das Lob erstmal (obwohl ich nicht genau weiß, was du mit dem "Der let [...]
  • Gast: Hallo, ich bin gerade auf deine Seite gestoßen und finde einige Reviews sehr interessant (z. B. Def [...]

Warning: is_executable() [function.is-executable]: open_basedir restriction in effect. File(/usr/local/bin/curl) is not within the allowed path(s): (/var/www/aweb20/html:/var/www/aweb20/phptmp:/var/www/aweb20/files:/var/www/aweb20/atd:/usr/local/php5.3/lib/php) in /var/www/aweb20/html/wp-includes/class-snoopy.php on line 208